NUR ONLINE: 3. Experten-Workshop „Firmenenergie“

Stephan Janbeck erklärt alles zum Thema Monitoring und Automatisierung

Die Kosten im Griff

Das Haffhus im Seebad Ueckermünde am Stettiner Haff (Mecklenburg-Vorpommern) setzt voll auf Nachhaltigkeit. Der gesamte Hotel- und Wellnessbetrieb wird ausschließlich durch die eigene, regenerative Energieerzeugung betrieben. Ausreichende Wärme- und Stromspeicher ermöglichen eine hundertprozentige Eigenversorgung ohne Netzanschluss mit vollständiger Sektorkopplung, inklusive Mobilität.

Gerade nach der aktuellen Strompreiserhöhung von durchschnittlich 8 % und den kommenden Kostenerhöhungen durch die CO2-Steuer, ist es um so wichtiger, sich mit dem Thema Energie auseinanderzusetzen.

Das Haffhus hat durch verschiedenste Effizienzmaßnahmen die Benchmark vergleichbarer Hotels nochmals um fast ca. 50% minimiert. Erleben Sie hautnah und live vor Ort, welche Maßnahmen dazu geführt haben und wie wirtschaftlich eine eigene Energieversorgung sein kann.

Jede kwh überall im Blick

Bei seiner lokalen Energiewende nutzt das Haffhus auch die Möglichkeiten der Digitalisierung (Monitoring, Virtualisierung, Automatisierung, Energy-Dashboard für Mitarbeiter und Gäste).

Direkter Kontakt zu den Herstellen

In unserem Workshop haben Sie die Möglichkeit mit allen Herstellern und Beratern unseres Projektes direkt Kontakt aufzunehmen. Erfahren Sie in spannenden Keynotes mehr über die umfassenden und innovativen Lösungen eines branchenübergreifend richtungsweisenden Projektes – ausgezeichnet mit dem Award „Firmenenergie 2019“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

Bis zu 80% Einsparungen im Wärmesektor

Produzieren Sie Ihren Strom selbst und profitieren Sie von langfristig planbaren Gestehungskosten. Erfahren Sie, wie wir im Wärmebereich Einsparungen bis zu 80 % erreichen konnten.

Durch Sektorkopplung Kosten minimieren

Nutzen Sie die Möglichkeiten der dezentralen Energieversorgung auch um Sektoren wie Wärme, Kälte und Mobilität effektiver und kostengünstiger zu nutzen.

Wasser ist das neue Gold

Sie haben ein Hotel mit SPA und keine Idee wie Sie die tausenden Liter Rückspülwasser minimieren können, sie würden gern das Duschwasser ohne merklichen Qualitätsverlust für die Gäste um 35% bis 60% reduzieren und damit Abwasserkosten und Energie sparen, sie wollen Ihrem Housekeeping das Leben erleichtern und Reinigungsmittel sparen weil es kaum noch Kalkrückstände gibt – dann sind auch Sie auf unserem Workshop genau richtig.

Programm

2. Tag (29. Oktober) – Expertenworkshop „Firmenenergie“

10:00 Uhr:Beginn der Zoom Konferenz mit kurzer Haffhus Keynote
10:15 Uhr:Vorstellung aller Teilnehmer (max. 3 min)
11:30 Uhr:GLOCK Oekoenergie – Produktvorstellung, Informationen zur Holzkraft am Beispiel Haffhus
11:45 Uhr:Stephan Janbeck – Monitoring, Automatisierung, Virtualisierung, Energieeffizienz
12:00 Uhr:Kurze Pause
12:15 Uhr:Offene Frage- und Diskussionsrunde
13:00 Uhr:Ende

Anmeldung

Wir haben uns entschieden diesen Workshop als Präsenzveranstaltung abzusagen und online durchzuführen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und auch unserer Gäste ist uns wichtig. Wir möchten es vermeiden, Gäste aus Risikogebieten aufzunehmen und denken, dass in der aktuellen Situation die Notwendigkeit jeder Reise und jeder Präsenzveranstaltung überdacht werden sollte.

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/97572605516?pwd=b0F6cS9FV3JldVIrZUhMbWVuUmpkZz09

Meeting-ID: 975 7260 5516
Kenncode: 622564



Vielen Dank für ihr Verständnis.